ENTRY



Hallo liebe Mair1 Gemeinde,

bitte lest den Text zu Ende, wir würden uns über weiteren Support freuen.

Schweren Herzens müssen wir euch mitteilen, dass wir im kommenden Jahr 2016 das Mair1 Festival pausieren müssen.

Uns ist wichtig, dass ihr die Gründe für unsere Entscheidung nachvollziehen könnt, daher ist es unser Wunsch dazu detailliert Stellung zu nehmen:
Wie viele von euch vermutlich wissen, verändert sich der Festivalmarkt aktuell grundlegend. Die großen Events, die wir für ihre Arbeit in Bezug auf Logistik und Booking bewundern, decken immer mehr auch Sub-Genres ab, die traditionell eher von kleineren Festivals wie unserem bedient wurden. Das wäre grundsätzlich nur ein mittelgroßes Problem, wenn nicht „der Gebietsschutz“ wäre. Auch bei den großen Festivals wächst die Konkurrenz, also werden nicht nur, wie in der Vergangenheit, die Top 5 Bands eines Festivals über einen Gebietsschutz abgesichert, sondern mittlerweile ca. 95% des gesamten Lineups. Natürlich ist es aus Sicht der großen Festivals rein wirtschaftlich absolut nachvollziehbar, jedoch macht das den kleineren Festivals, Events und Veranstaltern, extreme Probleme Bands und v.a. Headliner für sich zu gewinnen. Ohne große Bands als Zugpferde ist unser Festival leider nicht zu stemmen, denn gute Headliner sind wichtig für den Vorverkauf und ein guter Vorverkauf ist wiederum wichtig für die Vorfinanzierung der gesamten Gagen. Mit solchen Problemen stehen wir natürlich nicht alleine dar. In den letzten Jahren sind leider immer mehr gute Festivals aus dem jährlichen Kalender verschwunden. Das betrifft auch große Festivals, die sich gegenseitig Konkurrenz machen, wie man auch letztes Jahr in der Presse verfolgen konnte. Unter dem Kampf leiden alle Festivals. Es ist einfach wichtig die kleinen Festivals zu unterstützen und zu fördern, um den familiären Charakter und die nähe zu den Bands zu erhalten. Wenn es nur noch große Events gibt, stirbt die Musikkultur.
Natürlich haben wir auch einen anderen Festival-Termin in Erwägung gezogen, um gegebenenfalls eine andere Booking-Rutsche abzubekommen: Juni, Juli, August – hat alles nicht hingehauen.
Wir lesen natürlich eure Bandvorschläge und schauen uns genau die Votings an. Wir würden nichts lieber tun, als diese Wünsche in die Tat umzusetzen, aber nach über 6 Monaten Booking-Wahnsinn sind wir nun schweren Herzens zu dem Entschluss gekommen, dass wir euch kein Festival-Lineup bieten können, welches einem Mair1 Festival, so wie ihr es kennt und liebt, entspricht – vor allem nicht der 10. Ausgabe!
Das ist ein schwerer, aber notwendiger Schritt für uns. Wir hoffen auf euer Verständnis.
Alle, die ihr Ticket schon gesichert haben, bekommen ihr Geld natürlich so schnell wie möglich zurückerstattet, sofern gewollt. Ansonsten wird das Ticket automatisch seine Gültigkeit für das Mair1 Festival 2017 behalten. (Die Meldefrist für die Erstattung ist der 10.01.2016 unter folgendem Link: www.mair1-festival.de/sosad)
Das ist kein Ende, nur eine Pause. Wir werden mit Vollgas 2017 zurückkommen, die Pause kreativ nutzen, Lösungen finden und dann das 10. Mair1 Festival gemeinsam mit euch und gebührend noch fetter feiern!
Ihr seid Mair1! Danke für die letzten 9. Jahre, wir können unsere Dankbarkeit für den Support unserer Gäste, Freunde, Familien, Partner und Bands nicht in Worte fassen. Es sind so viele Freundschaften und Verbindungen entstanden die wir nicht mehr missen wollen und werden!
See ya 2017.




Dear friends of the Mair1 Festival,

Please read this text to the end. We will appreciate your support.

We are very sorry to say that we have to cancel next year’s Mair1 festival (2016).

It’s important for us to let you know in detail, what reasons led us to this tough decision:
As you may know, the festival market has changed recently. Major festivals, which we admire for their work, now also cover subgenres. This wouldn’t in itself be a huge problem, but most of the bands performing at major festivals have territorial protection. Whereas in the past only the top 5 headliner of a major festival were subjects to such restrictions, now 95% of a complete major festival lineup have contracts including territorial protection. Of course, this is economically understandable, but it makes it harder for smaller festivals like ours to book highly requested artists. Smaller festivals like ours need these headliners to survive, because these bands are the reasons why tickets are bought in advance. Selling tickets in advance in turn is needed to pre-finance the bands’ salaries. Of course, we are not alone with these problems. Both small and major festivals disappeared from the event calendars in the last years, which many of you may know. All festivals suffer, because of the increased competition also between major festivals.
We also thought about changing the date (June, July, August) in order to find a time slot with less territorial protection, but it made no difference at all. We would have loved nothing more than to follow your band suggestions, but after six month of booking madness we came to the conclusion that we are not able to present a reasonable lineup, which will meet the standards of the Mair1 festival.
We are heartbroken about making this decision, but we had no choice. We hope for your support.
If you have already purchased a ticket for the 2016 Mair1 festival, you now have two different options: Of course, you can get your money back as soon as possible (in that case please let us know until 10.01.2016 by following the link www.mair1-festival.de/sosad) or you can keep your ticket, since these tickets entitle you to visit the 2017 mair1 festival. So it’s not the end, it’s only a break! Despite this decision, we will come back in 2017 for the 10th edition of the mair1!
We want to thank all of you from the bottom of our hearts for your support throughout the last nine years!
We hope to see all of you guys in 2017! You are Mair1